Manche Menschen glauben nicht an die Möglichkeit des Zugangs zu Informationen durch aussersinnliche Wahrnehmungen.  Was denkst du darüber?

Die Menschen glauben oft nicht an die Möglichkeit des Zugangs zu Informationen durch ESP (Extra Sensory Perception), weil es ihrem Glaubenssystem widerspricht.  Wir werden von unseren Eltern, Schulen oder Kirchen nicht gelehrt, an ESP zu glauben.  Es wird uns nicht beigebracht, wie wir die aussersinnliche Wahrnehmungen nutzen können.  Wenn also jemand beginnt, sich zu öffnen und ESP-Fähigkeiten zu zeigen, kann das die Menschen beunruhigen, weil sie Angst vor dem Unbekannten haben können.  Die Menschen sagen oft, dass ESP-Fähigkeiten negativ sind.  Sie sprechen von dunklen Energien.  Das ist traurig, denn ich habe viele Menschen gekannt, die das Talent besassen, ESP zu nutzen, aber aus Angst davor zurückschreckten.  Dabei hätten sie sich selbst und vielen anderen Menschen helfen können.

Wenn jemand anfängt, paranormale Fähigkeiten zu haben, würde ich ihm als Erstes raten, einen ESP-Kurs oder eine ESP-Schule zu besuchen, damit jemand ihn in die richtige Richtung führen kann.

 

Gibt es Menschen, die keinen Zugang zu Informationen haben, oder gibt es unterschiedliche Prozentsätze oder Arten, hellsichtig zu sein?

Es gibt verschiedene Arten, übersinnlich zu sein.  Ich nenne diese verschiedenen Wege Methoden oder Modalitäten.  Ich mache automatisches Schreiben, das auch Channeling genannt wird.  Ich habe Schwierigkeiten mit der Wünschelrute, aber ich kenne eine Frau, die eine ausgezeichnete Rutengängerin ist.  Sie kann alles ruten.  Es gibt Trans-Channeler, bei denen ein Geist in den Körper eines Menschen eindringt und denjenigen, die es wünschen, Informationen gibt.  Manche Menschen erhalten Informationen durch Tarotkarten, andere durch Runen.  Die Menschen nutzen auch Remote Viewing, um Informationen zu erhalten, und es gibt verschiedene Methoden des Remote Viewing.  Ich glaube nicht, dass es eine Rolle spielt, wie eine Person auf die Daten zugreift.  Ganz gleich, welches Verfahren oder welche Methode wir wählen, das Entscheidende ist, dass das Gehirn beim Zugang zu Informationen durch außersinnliche Wahrnehmung auf die gleiche Weise funktioniert.

Ich glaube, dass die Menschen keinen Zugang zu Informationen erhalten, weil sie ihn nicht wollen.  Menschen können in ESP geschult werden und können es sich oft selbst beibringen.  Man kann Bücher über ESP lesen und Tarotkarten, Runen und Pendel kaufen, um über das Paranormale an Informationen zu gelangen.  Es hängt alles davon ab, was eine Person will oder was sie sich wünscht.

Ich habe viele Familienmitglieder und Freunde, die nicht übersinnlich sind und auch nicht übersinnlich sein wollen.  Ich habe zu ihnen eine Beziehung auf anderen Ebenen.  Ich spreche nicht über meine Arbeit, weil es sie nicht interessiert.  Ich dränge ihnen nicht auf, was ich tue oder woran ich glaube.  Es kommt immer darauf an, was ein Mensch vom Leben will.

Ich habe oft Kontakt mit Menschen, die nicht wissen, wie sie mit ihrer Sensibilität für eine immaterielle Welt im Sinne der Wahrnehmungen, die sie bekommen, umgehen sollen. Du, der du ein natürliches Medium bist, was für Ratschläge glaubst du diesen Menschen geben zu können?

Es kann eine Herausforderung sein, mit jemandem zu sprechen, der nicht weiss, wie er mit seiner Sensibilität umgehen soll.

Häufig haben die Menschen Angst, und man muss ihnen versichern, dass Informationen über die immaterielle Welt etwas Gutes sein können.  Sie können den Menschen helfen und sie heilen.  Ich möchte wissen, wie sie Informationen aufnehmen, damit ich ihnen ein Buch empfehlen oder sie unterrichten kann.  Manchmal haben Menschen ein grosses Ego und müssen die Dinge selbständig lernen.  Ich begleite sie gerne zu einer formalen Ausbildung.  Manchmal müssen die Leute verstehen, wie sie sich verhalten sollen, wenn sie Informationen für andere entgegennehmen.  Man kann nicht einfach auf jemanden in einem Restaurant zugehen und einem Fremden Informationen geben, die man aufgeschnappt hat.  Manchmal sind Menschen negative Hellseher und geben negative Informationen weiter, oder sie möchten den Menschen Ratschläge für ihr Leben geben.

Annie Jacobsen, Angela Dellafiora Ford, Dale Graff, Jim Dykstra-U.S. Senate Intelligence Committee. (Foto Twitter-Annie Jacobsen)

Viele Bezeichnungen beschreiben Techniken und Methoden, um aussersinnliche Wahrnehmungen bis zu einem gewissen Grad zu steuern. Wie siehst du das nach deiner langjährigen Erfahrung in Nachrichtendiensten und deiner persönlichen Arbeit?  Müssen bestimmte Methoden angewandt werden?

Wir sind auch nur Menschen.  Wir mögen es, Dinge zu benennen, also haben wir Methoden entwickelt und benannt.  Das brauchen wir als Menschen.  Ich glaube nicht, dass man Methoden anwenden muss.  Ich kenne Leute, die können Menschen psychisch lesen, indem sie sie einfach nur ansehen.  Ich erinnere mich, dass einmal bei einem Treffen mit US-Senatoren im Kongress über Methoden zur Erklärung von aussersinnlicher Wahrnehmung diskutiert wurde.  Mein Chef sagte, wir wüssten nicht, wie ESP funktioniere, und man könne es nennen, wie man wolle.  Er sagte, er wisse nur, dass etwas passiere, wenn er in einen Raum gehe, um eine Remote-Viewing-Sitzung durchzuführen.  Was dieses Etwas ist, weiss er nicht, und er weiss auch nicht, wie er es nennen soll.  Aber irgendetwas passiert.

Kinder neigen eher dazu, sensibel zu sein.  Welche Erfahrungen hast du in jungen Jahren gemacht?  Hattest du das Bedürfnis, sich zu verschließen oder deine Sensibilität zu verbergen?

Ich hatte als kleines Kind viele außerkörperliche Erfahrungen.  Man fängt an, seine Sensibilität zu verstecken, wenn man in die Schule kommt und lernen muss.  Kinder lernen, in linearen Bahnen zu denken.  Ausserdem hat man ein tiefes Bewusstsein dafür, dass man seine Fähigkeiten nicht mit anderen besprechen kann.

Die Zeiten in meinem Leben, in denen ich am hellsichtigsten war, waren die, in denen ich wenig oder nichts zu tun hatte.  Ich war nicht übersinnlich, wenn ich damit beschäftigt war, zu lesen und für einen Schultest zu lernen.  Das waren die Zeiten in meinem Leben, in denen ich am entspanntesten war und keinen Stress hatte.

 Welchen Nutzen hat dir deine übersinnliche Gabe gebracht?

Ich denke, die Fähigkeit, die Gemüter der Menschen zu beruhigen.  Die Fähigkeit, Menschen zu helfen, ihr übersinnliches Potenzial zu erreichen.

Was war der Nachteil, den dir deine Sensitivität gebracht hat?

Das Gefühl, die meiste Zeit allein zu sein.  Das Gefühl, nicht dazuzugehören